|  
 

Feuerwehrübung

Jedes Jahr führt die Sekundarschule  mit ihren Schülerinnen und Schülern im Spätherbst eine Evakuationsübung im Schulhaus Hatzenbühl durch. In diesem Jahr konnten wir die Übung in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Altbach etwas realistischer gestalten:

Dichter Rauch quillt in den Schulhausgängen, die Brandabschnittstüren schliessen sich, die alarmierte Feuerwehr trifft mit ca. 20 Mann und grosser Ausrüstung inkl. Autodrehleiter ein. Ein Teil der Klassen kann sich wie gewohnt ruhig und begleitet von ihren Lehrpersonen zum Sammelpunkt in der Turnhalle begeben. Drei Klassen allerdings müssen im Klassenzimmer verbleiben und dort auf ihre Befreiung durch die Feuerwehr warten. Eine Rettung durch den Rauch wäre viel zu gefährlich. Spektakulär holt die Feuerwehr die Schülerinnen und Schüler einer Klasse mit der Autodrehleiter aus ihrem Zimmer, während  die anderen beiden Klassen über den Gang evakuiert werden, sobald der Rauch ausgeblasen ist.

Nach gut einer halben Stunde ist der Spuk vorbei, und der Feuerwehrkommandant kann die Übung abbrechen. In der Übungsbesprechung werden die Lehrpersonen und die Schülerinnen und Schüler für ihr besonnenes Handeln gelobt. Das Konzept für das Verhalten im Brandfall hat den Test bestanden.

Diese Feuerwehrübung hat allen Beteiligten ein realistischeres Bild vermittelt, wie es im Ernstfall sein könnte - der aber hoffentlich nie eintreten wird.

Thomas Obrist