|  
 

Schneesportlager 2015 Sedrun

1. Tag ...

Heute standen wir früh auf um mit dem Car nach Sedrun zu fahren. Als wir angekommen sind, mussten wir zuerst das Gepäck rauf tragen. Wir hatten 45 Minuten Zeit um uns für die Piste bereit zu machen.  Die Piste haben wir heute noch nicht gesehen, denn sie war umhüllt mit Nebel und viel Schnee. Als wir uns in den Gruppen zusammengefunden haben, mussten wir einen Gruppennamen herausfinden, wir nannten uns Barbies. Auf der Piste versuchten wir verschiedene Tricks, wenn wir jedoch umfielen, fielen wir in den puderweichen Schnee. Um 16 Uhr gingen wir erschöpft und nass zurück zum Lagerhaus (...)

Erfolgsmomente ...

(...) Yes!!! (...) nach 3 Tagen können wir jedoch schon schöne Kurven machen und Liftfahren.

Unsere Motivation nicht gerade aufzugeben ist das Glücksgefühl, wenn man die Kurven richtig macht und es auch mal etwas zum Lachen gibt. Wir sind sehr oft umgefallen doch schlussendlich sehr stolz das wir endlich die Kurven gut können. (Sarah,Erik,Anh)

Skischule ...

(...) Heute Morgen sind wir bei schönen Wetter und guten Pistenverhältnissen auf die Piste gekommen. (...) Nach dem Mittag waren wir für etwa 2 Stunden im Park. Wir sind über die Schanzen gesprungen und machten coole Tricks wie 180’s und 360’s. (...) Unser Gruppenleiter hat uns auch noch gezeigt wie man einen Bügellift switch (rückwärts) hochfährt.

(...) Nach dem Mittagessen, haben wir neue coole Tricks gelernt: Walzer, Rückwärtsfahren, 1-80tie und und und... Aber das Beste war der Pingu: Dort mussten alle auf den Bauch liegen und die Piste hinunter rutschen... (Celine, Jennifer, Anja, Rafi, Sasha, Ian, Patrick & Valeria)

Kraft tanken ...

(...) Nach dem Fahren waren wir noch im Hallenbad in Sedrun das war sehr gut, endlich sind wir alle wieder sauber.

(...) Es war wieder einmal ein wunderschöner Tag.

(...) das Mittagessen (Chicken-Nuggets und Pommes) wurde restlos aufgegessen. Ein sehr aufregender Tag. (Andrina.S, Michelle.D)

(...) Das Tolle war, dass der liebe Petrus wieder auf unserer Seite stand und das Wetter geniessen durften. (Leonadro D.)

Pannen ...

 (…) Die Hälfte der Woche ist schon um. Wer hätte gedacht, dass das so schnell geht. Auch heute haben wir die Piste wieder unsicher gemacht, aber auch die Skilifte. Wie zum Beispiel Andrina und Simone. Andrina und Simone sind bei der selben Stelle rausgefallen.

Wettbewerb ...

 (…) Die Stimmung beim “Z’Morgenessen“ war ziemlich entspannt, wobei doch heute das grosse Skirennen war. Später im Zug jedoch kam die Nervosität auf und der Siegeswille erwachte. Nach unserem “professionellen“ Einwärmen, machten wir uns auf den Weg zum “6er-Sessellift“ und von dort aus direkt zur Rennstrecke. (...) (Leonadro D.)

DANKE ...

Wir danken allen Leiterinnen, Leitern, Schülerinnen und Schülern für das schöne und ereignisreiche Schneesportlager in Sedrun.

Der Küchenmannschaft wollen wir einen speziellen Dank aussprechen. Von der Heusuppe über das Salatbuffet und den Vegi-Linsensauce bis hin zum Steak oder den selbst durch den Fleischwolf gedrehten Hackbraten à Diese Küche verdient die Note 6. (J.A. Mosca, F. Pfister)