|  
 

De Samichlaus isch cho!

Spannung liegt in der Luft! Wird uns der Samichlaus besuchen? Kommt er schon heute? Kaum beim Waldplatz angekommen steigt die Aufregung deutlich. Die Chlaussäcklein welche wir einen Tag zuvor deponiert haben, damit sie vom Schmutzli oder vom Samichlaus zum Füllen geholt werden können, sind tatsächlich weg! Wir hören wieder und wieder ein oder zwei Glöcklein. Doch woher kommen diese verheissungsvollen Töne? Nach einiger Zeit stillem 'in den Wald Lauschen' beschliessen wir, erst einmal Znüni zu essen.
Beim Spielen stellen die Kinder einige Wachposten auf. Oben am Hang auf dem Baum hat man die beste Aussicht!
Falls der Samichlaus nicht kommen sollte, so haben wir doch wenigstens unseren Samichlaus mit Schmutzli und Esel welche von Kindern gespielt werden. Sie haben in der selber gebauten Hütte und darum herum einiges zu tun.
Einmal steht die ganze Kindergruppe unten im Wald und blickt zum unteren Weg. Ob er wohl daher kommt? Kurz darauf versammelt sich die ganze Schar am oberen Weg, vielleicht kommen Samichlaus und Schmutzli übers Feld? Die Kinder beginnen laut Samichlauslieder zu singe. Das hilft ihnen bestimmt den Weg zu finden.
Endlich! Wir sehen etwas Rotes durch den Wald leuchten! Schon stehen die beiden lang ersehnten Besucher vor uns. Wir laden sie in unser Waldsofa ein. Der Samichlaus holt sein goldenes Buch hervor und er weiss zu jedem Kind etwas sagen. Dafür singen wir dem Schmutzli und dem Samichlaus unsere Samichlauslieder vor. Natürlich haben die Kinder auch das Versli nicht vergessen. Dieses haben die Kinder so gut gelernt, dass es auch trotz der Aufregung absolut sicher sitzt. Zum Schluss hat uns der Schmutzli auch noch eine Überraschung aus dem Chlaussack. Da sind ja tatsächlich unsere Säckchen drin! Jedes ist mit feinen Sachen gefüllt und diese Stärkung können die Kinder jetzt auch gut gebrauchen. Nach der ganzen Anspannung "isch de Pfuus duss". Wir müssen ja bald zum Schulhaus zurück gehen, das braucht auch noch Energie.