|  
 

Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Bedürfnissen

Integrative Sonderschulung

  • als Einzel- / Kleingruppenunterricht begleitet von der Schulischen Heilpädagogin
  • für Jugendliche, die aufgrund einer Behinderung oder Beeinträchtigung mit angepassten Lernzielen arbeiten und dadurch Bedarf an erhöhter Unterstützung haben
  • individuell angepasste sonderpädagogische Massnahmen und Betreuung
  • individuell angepasste sonderpädagogische Massnahmen und Betreuung
  • Zuweisung erfolgt nach einem schulischen Standortgespräch und einer schulpsychologischen Abklärung. Der Entscheid liegt bei der Schulpflege. Folgende zwei Formen der Schulung sind möglich:
    - ISR: integrierte Sonderschulung in der Verantwortung der Regelschule
    - ISS:  integrierte Sonderschulung in der Verantwortung einer Sonderschule

 

Förderzentrum mit schulischer Heilpädagogik

  • für Jugendliche, die aufgrund einer Beeinträchtigung mit angepassten Lernzielen arbeiten
  • individuell angepasste sonderpädagogische Massnahmen und Betreuung
  • unterstützende Massnahmen und Angebote für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf
  • als Einzel-/Kleingruppenunterricht begleitet von der Schulischen Heilpädagogin
  • die Zuweisung erfolgt über das schulische Standortgespräch

 

DAZ-Unterricht

  • Deutsch als Zweitsprache für Jugendliche mit geringen Deutschkenntnissen
  • als Einzel-/Kleingruppenunterricht
  • die Zuweisung erfolgt über das schulische Standortgespräch


Begleitung in die Berufswelt

  • Begleitung bei der Berufswahl und bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einer schulischen Anschlusslösung im Klassenunterricht ab der 2. Sekundarklasse
  • Zusammenarbeit mit der Berufsberatung Kloten mit regelmässigen Schulhaussprechstunden ab der 2. Sekundarklasse
  • zusätzliche Unterstützung ab dem 2. Semester der  2. Sekundarklasse beim Schreiben von Bewerbungen durch die Bewerbungscoachlehrperson
  • Integration im Jugendprojekt LIFT -  begleitet von der SSA
  • Unterstützung bei der Anmeldung von IV-unterstützten Ausbildungswegen

 

Schulsozialarbeit

  • Unterstützung von Jugendlichen beim Lösen von Konflikten 
  • Prozessunterstützung für Jugendlichen in einer schwierigen Lebenssituation
  • Klassenintervention bei komplexen Konflikten
  • Beratung der Eltern bei Erziehungsfragen oder Konflikten mit der Schule
  • Anmeldung direkt über die Jungendlichen, die Eltern oder eine Lehrperson

 

Hausaufgabenbetreuung

  • betreute Aufgabenstunden montags bis donnerstags
  • Anmeldung durch Eltern oder Klassenlehrperson

 

Schule am Mittwochnachmittag

  • zwei betreute Lektionen am Mittwochnachmittag
  • Zuweisung durch Lehrperson unter Mitteilung an die Eltern und die Klassenlehrperson